Als ein Unternehmen, dem Anleger, Gesellschafter und Retailkunden beträchtliche Werte anvertrauen, halten wir es für eine Selbstverständlichkeit, bis ins kleinste Detail transparent zu arbeiten.

Wohnpark Rüdnitz

Linke Spaltenbilder Wohnpark Rüdnitz

Die Grundsteinlegung des »Wohnpark Rüdnitz« erfolgte am 10. September 1994 und wurde in den Jahren 1995 und 1996 fertiggestellt. Er umfasst ein Gesamtareal von rd. 82.600 m², auf dem 170 Ein- und Mehrfamilienhäuser mit insgesamt rund 380 Wohneinheiten sowie am Hans-Schiebel-Platz integrierte Gewerbeeinheiten errichtet wurden. Erste Eigennutzer zogen bereits im August 1995 in die Wohnanlage ein.

Auch wenn der »Wohnpark Rüdnitz« auf halbem Weg zwischen dem Regionalbahnhof und der Bundesstraße 2 liegt, gibt es kaum Durchgangsverkehr. Somit ist die Wohnlage als ländlich und ruhig zu bezeichnen.

Die in schöner Klinkerfassade gestalteten Wohnhäuser verfügen über eine Gesamtgrundstücksfläche von 55.724,00 m² mit einer vermietbaren Wohn- und Nutzfläche von 25.535,31 m². Hiervon entfallen 23.994,25 m² auf 277 Wohneinheiten sowie 1.541,06 m² auf 21 Gewerbeeinheiten.

Der Wohnpark zeichnet sich durch seine besondere und heterogene Baustruktur aus. So stellen die verschiedenen Haustypen und Grundrisse mit Doppel- und Reihenhäusern sowie verschiedenartig gestalteten Mehrfamilienhäusern ein vielfältiges Angebot für potentielle Mietinteressenten dar. Alle Einheiten verfügen über einen eigenen Stellplatz. Die großzügige Bebauung mit viel Freiraum zwischen den Häusern macht den Wohnpark ideal für Kinder.

Nutzungsart: Ein- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbeeinheiten.

 
Weitere Objektbilder zum Anklicken

Bildergalerie Holzmarktpassage